Schwermetall-Ausleitung

Warum täglich eine Ausleitung von Schwermetallen und Giftstoffen machen?

Spätestens seit der Industrialisierung ist der Mensch drauf und dran sich komplett zu vergiften. Wir sind ständig belastet durch Schwermetalle, Pestizide, Fungizide, Herbizide, Arzneistoffe im Leitungswasser, Luftverschmutzung, Strahlung … Dazu kommt, dass alles immer schneller erledigt sein muss. Was heute gestartet wird sollte gestern fertig sein.

All diese Gifte sind im Umlauf und gelangen über den Regen auf unsere Felder und so auf all unsere Nahrungsquellen.

Auch tragen wir viele Gifte in uns, die uns schon fast unser ganzes Leben begleiten und tief in uns eingelagert sind. Gifte sind in vieler Hinsicht gefährlich. Sie können unmittelbar unseren Körper kontaminieren, unser Gehirn schädigen, die Leber, das Zentralnervensystem und andere wichtige Funktionsbereiche.

Gifte schwächen das Immunsystem und machen uns anfällig für Krankheiten.

Wie werden Schwermetalle nach Anthony William ausgeleitet?

Die beste Methode zur Ausleitung von Schwermetallen und Giftstoffen nach Anthony William, ist der tägliche Verzehr der folgenden fünf Mittel.

Gerstengrassaft-Pulver: zieht Schwermetalle aus Milz, Darm, Bauchspeicheldrüse und Fortpflanzungssystem. Es bereitet das Quecksilber für die komplette Aufnahme durch Spirulina vor.

Spirulina (vorzugsweise aus Hawaii): zieht Schwermetalle aus Gehirn, Zentralnervensystem und Leber und absorbiert darüber hinaus Schwermetalle, die durch den Gerstengrassaft extrahiert wurden.

Koriander (frisch): erreichen schwer zugängliche Stellen, extrahieren sehr altes Schwermetall.

Wilde Blaubeeren: ziehen Schwermetalle aus dem Gehirn, füllen Lücken auf, die durch Schwermetall-Ausleitung entstanden sind, was besonders in den Gehirngeweben wichtig ist. Das beste Nahrungsmittel, um Alzheimer entgegenzuwirken.

Lappentang (Dulse) aus dem Atlantik: bindet Quecksilber, Blei, Aluminium, Kupfer, Cadmium und Nickel und überwindet die Blut-Hirn-Schranke. Anders als andere Algen kann Lappentang Quecksilber im Alleingang entfernen. Er gelangt in die Tiefen und an die versteckten Plätze, wo er an Quecksilber bindet und es nicht mehr freigibt, bis es den Körper verlässt.

Quelle: Anthony William. (2016). Mediale Medizin. (4. Aufl.). München, Arkana, S. 357/358.

Anwendung:

Sie sollten alle fünf Bestandteile innerhalb eines Tages essen, um einen optimalen Effekt zu erzielen. Um alles stark zu vereinfachen haben wir 4 der 5 essentiellen Bestandteile in Form eines absolut homogenen Pulvermix für Sie entwickelt.

Zusammensetzung des Smoothies

Alles in einen Mixer geben und zu einer glatten Flüssigkeit verarbeiten.

Scroll to Top